[Rezension] Gengoroh Tagame – Der Mann meines Bruders. Die Invasion des Fremden

Werbung
Titel: Der Mann meines Bruders. Die Invasion des Fremden | Zeichner: Gengoroh Tagame | Übersetzung: Sakura Ilgert | Verlag: Carlsen
Danke für das Rezensionsexemplar!

Yaichi ist alleinerziehender Vater der sprudelnden Kana. Eines Tages steht Mike vor der Tür, der Ehemann von Yaichis verstorbenem Zwillingsbruder Ryoji . Mike möchte nochmal das Heimatland seiner großen Liebe besuchen und auch die Familie kennenlernen. Während Kana total begeistert ist, so einen coolen Onkel zu haben, wird Yaichi immer wieder mit seinen Vorurteilen konfrontiert. Durch Kanas Offenheit und gnadenlose Neugier öffnet sich Yaichi immer mehr, und erinnert sich auch wieder mehr an seinen Bruder.

Der Mann meines Bruders ist eine liebevolle Geschichte über Familie, Homosexualität und das Überwinden von Vorurteilen. Kana ist dabei das verbindende Element, das in kindlicher Neugier die Fragen stellt, die auch Erwachsene manchmal umtreiben, die noch nicht viel mit Homosexualität zu tun hatten, aber eben nicht fragen weil “sich das nicht gehört”. Schon im ersten Teil der vierbändigen Reihe sieht man den Beginn von Yaichis Entwicklung gegenüber Homosexualität. Mike merkt, dass sie beide den Tod von Ryoji noch nicht verwunden haben, und dass Yaichis Wunden noch weiter zurückreichen.

Spannend ist auch Mikes Gay Culture Kurse, die kurz und knapp verschiedene Aspekte des Lebens als homosexueller Mensch erklären. Z.B. den Werdegang der gleichgeschlechtlichen Ehe oder auch wieso der Rosa Wimpel, ursprünglich zur Kennzeichnung Homosexueller in den KZs der Nazis benutzt, mit stolz getragen wird (und übrigens auch auf dem Titelbild zu sehen ist!). 

Der Mann meines Bruders verbindet ernste Themen und Information mit sehr viel Humor und liebenswerten Charakteren. Definitiv eine Reihe, die ich weiter verfolgen werde!

Ein Kommentar zu „[Rezension] Gengoroh Tagame – Der Mann meines Bruders. Die Invasion des Fremden“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.