Zeigt 14 Resultate(s)
Politics

Bundestagswahl 2017, oder: Armutszeugnis für Deutschland (AfD)

Ich darf seit ca. 14 Jahren wählen. Noch nie musste ich anstehen um meine Stimme abzugeben. Noch nie fieberte ich der ersten Hochrechnung entgegen. Noch nie ging es um so viel. Und noch nie musste ich um 18:03 so kotzen. Der rechte Albtraum Die AfD, das Armuts… die sog. Alternative für Deutschland, ist in den …

Politics Society

Buch: Sag alles ab! von Haus Bartleby

Titel: Sag alles ab! Plädoyer für den lebenslangen Generalstreik Autor/Herausgeber: Haus Bartleby Verlag: Edition Nautilus Jahr: 2015 Sag alles ab! ist eine wundervoll zusammengestellte Anthologie, die das wahnhafte Karrierestreben und die Lohnarbeit im Kapitalismus auf’s Korn nimmt. Unterteilt ist die Sammlung in drei große Abschnitte: I. Bück dich hoch, II. Arbeit in Anbetracht des nahenden …

Politics Society

Terror und Religion – ungefilterte Gedanken

In den letzten knapp 24 Stunden habe ich gefühlt unzählige Artikel, Postings, Tweets, Kommentare und andere Reaktionen auf die Ereignisse in Paris gelesen. Ein Aspekt, der sich konsequent durch die Diskussion durchzieht, ist die Religion.[1] #PrayforParis ist einer der stärksten Hashtags in den Stunden nach den ersten Anschlägen gewesen. In deutschen Kommentaren mehrten sich die …

Politics Society

AfD-Wahlauftakt in Hamburg. Ein Erfahrungsbericht

Triggerwarnung, speziell im 2. Teil des Textes (durch Zitate): Rassismus, Sexismus, Islamophobie, sonstige menschenverachtenden Aussagen 1. Der Vorlauf Am Samstag (10.1.) lud das Hamburger Bündnis Gegen Rechts zu einer Veranstaltung in die Druckerei im Gängeviertel, um die AfD und ihr Parteiprogramm pünktlich zum Wahlkampfauftakt in Hamburg, der nur wenige Stunden später gegenüber dem Gängeviertel stattfand, …

Politics Society Uncategorized

Kraken Presseschau I

Ich schaffe es in letzter Zeit kaum, irgendetwas Schriftliches zu Papier zu bringen, geschweige denn, etwas im Blog hochzuladen. Es gibt jüngst einige Themen, über denen ich brüte. Die Macht der Sprache. Opferrolle. Tabus in der linken Szene…Die Liste wird immer länger und länger. Und natürlich sind da immer meine Gedanken und Reaktionen zu Artikeln, …

Politics Society

Vortrag 3.7.2014: Schland in Schwarz-Rot-Gold. Die Normalisierung des Nationalismus

Der Zeckensalon hatte heute zu einem Vortrag von Lena Nehlsen geladen: Schland in Schwarz-Rot-Gold. Die Normalisierung des Nationalismus Der erste Teil des Vortrags von Lena beinhaltete einige allgemeine Erklärungen zu Nationalität und Nationwerdung, die für das Verständnis des zweiten Teils, in dem es um die WM 2006, 2014 und Nationalismus ging, die Grundlage bildeten. Diese …

Politics

Gauck und seine Waffen

Joachim Gauck, seines Zeichens Bundespräsident und Pastor, sprach sich kürzlich für das bewaffnete Eingreifen der Bundeswehr aus. Zwar wünschte er sich das für „die gerechte Sache“ und spezifizierte einen solchen Einsatz für Menschenrechte und unschuldige Menschen, doch im Grunde verschleiert diese Argumentation, dass im Grunde doch nur um die Sicherung von Wirtschaftsinteressen geht. Mal abgesehen …

Politics Society

Diskussionsrunde „Welcome to the Danger Zone“ 16.01.2014

(English version follows if I find the time to translate) Am 16.01.2014 fand im Rechtshaus an der Uni Hamburg die Diskussion „Welcome to the Danger Zone – Diskussionveranstaltung zu den Hamburger Gefahrengebieten“ statt. Geladen waren vier Personen mit juristischem Hintergrund, die sich dem Thema kritisch nähern bzw. darüber diskutieren wollten, und es war – platt …

Politics Society

Danger Zones in Hamburg Abolished

After the police in Hamburg, Germany, decreased the huge dangerzone including almost three districts and 80,000 people to three “Danger Isles” last thursday, even these are completely abolished by now. The police states the danger zones were a success because they could identify disturbers, who were about to commit a crime, before anything happened and …

Politics Society

Worum ging es noch? Um Klobürsten?   

Oder Kissenschlachten?”Unser Überlebenskampf ist eure Kirmes” hat neulich treffsicher und claimfähig eine schwarze Kommentatorin hier ins Blog geschrieben.

A blogarticle (German) on the shifted focus of the demonstrations.

While now the demonstrations, resistance, solidarity and anger aim at the police, the danger zone and the senate, the original topics all the protests at the end of 2013 were about are more or less out of focus if not forgotten for the moment.

The main issues of the protests in December were the Rote Flora, affordable living space and – the very important – right to stay for refugees. The article’s author criticises that the white and by now also bourgeois population protests against the violating of their civil rights while forgetting that the refugees don’t even have those. According to the senate they are “illegal” and therefor criminals.

I absolutely see the point the author wants to make. Still, I think defending your basic rights is also important, and while the author thinks Scholz (our mayor) never slept as serene as now, I think the protests give the senate headaches. The police lied about the events which they took as justification for the establishment of the danger zone, it is widely discussed not only in the local but in the national media. The senate is critizised nationwide for it’s actions and handling of the situation. The protests were joined by “normal” (e.g. not visibly alternative/punk people), middleclass citizen and it spreads more and more. I don’t know where the tight sleep should come from. Also, I believe the issues will be combined soon again because there is no solution in sight.

Hamburg becomes more and more a powder keg.

Worum ging es noch? Um Klobürsten?