Aktionsmonat Umweltliebe

2019 erwartet Deutschland einen noch trockeneren Sommer als 2018, und der war schon eine mittelschwere Katastrophe für Bauern, Ernte und nicht zuletzt für die Natur selbst. Während sich Menschen darüber beschweren, dass sie wegen drei Tagen mit Regen nicht ihren Bauch in die Sonne halten können und der Sommer angeblich der regnerischste aller Zeiten ist, ist der Boden selbst zu ausgetrocknet um die Regenmengen so schnell aufzunehmen wie sie runterkommen.

Ist man an einem sonnigen Tag doch mal im Park oder am Strand, fallen einem gezwungenermaßen die Plastikmüllmengen auf, die mal mehr, mal weniger versteckt im Gebüsch liegen oder aus den Dünen ragen. Man versteckt sich hinter der Zeitung, nur um zu lesen, dass die EU oder die Bundesregierung beschlossen hat, Treibstoff härter zu besteuern, Kleinplastik zu verbieten, und eine Werbung für einen neuen veganen Supermarkt steht direkt daneben.

Umwelt retten? Aber wie?

Ist das alles so wichtig, um die Welt zu retten? Müssten nicht allgemein vor allem erstmal die großen Konzerne ran, die Regierung mit der Energiewende, und was kann man selbst schon großartig tun, um die Umwelt zu schonen? Ist es überhaupt sinnvoll, alleine etwas zu verändern? Können Einzelpersonen überhaupt eine Auswirkung auf die Umwelt haben? Und was kann man im Privaten überhaupt tun?

Aktionsmonat und Blogtour

Genau darum geht es in #Umweltliebe. Wie wir mit wenig Aufwand viel für unseren Planeten tun können von Jennifer Sieglar. Sie hat im Laufe eines Jahres jeden Monat versucht, einen anderen Aspekt zum Thema Umweltschutz umzusetzen.

Bei dieser Blogtour wird es ähnlich laufen. Jede Bloggerin setzt sich mit zwei Themen aus dem Buch auseinander und schreibt darüber. Im Laufe des Mais werden immer wieder Artikel erscheinen, Rezensionen zu weiteren Büchern, und unter dem Hashtag Umweltliebe werden Infos und Erfahrungen zum Thema Umwelt und Umweltschutz auf Twitter und Instagram geteilt.
Da die Blogtour den ganzen Monat läuft und frei und spontan von jedem Blog umgesetzt wird, haltet am besten Ausschau nach #Umweltliebe. Darunter werdet ihr immer alles finden.

Teilnehmerinnen

Anna von Ink of Books zu den Themen Mikroplastik und Weniger ist mehr
Charline von Bücherbrise zu den Themen Fortbewegung, Holz und Papier
Daniela und Heiko von Teekesselchen zu den Themen Plastik und Kleidung
Celine von The Printrovert zu den Themen Palmöl und Reisen
Nise von Kitsune Booka zu den Themen Essen, Garten und Balkon
Und ich natürlich, zu den Themen Wohnen und Weihnachten.

Wir danken Piper für die Bereitstellung der Rezensionsexemplare und Unterstützung der Blogtour!

2 Kommentare zu „Aktionsmonat Umweltliebe“

  1. Huhu,

    danke für die Ankündigung. Auf die Blogtour bin ich schon gespannt. 🙂
    Ich habe selbst schon einiges in meinem Alltag verändert, um umweltverträglicher zu leben, aber man entdeckt ja doch immer noch weitere Punkte, die man einfach ändern kann. 🙂

    LG Alica

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.