Bücherkrähe ist jetzt Crow and Kraken

Es ist soweit. Die Bücherkrähe ist auf eine eigene Domain umgezogen. Aber nicht nur das. Die Bücherkrähe und der Schwesterblog Blackkraken wurden zusammengelegt, um Politik und Literatur besser vereinen zu können, und heißen ab jetzt Crow and Kraken bzw. Krähe und Kraken.
Das heißt nicht, dass es nicht auch weiter nur um Bücher gehen wird, die nichts mit Politik zu tun haben. Märchen, Thriller, Jugendbücher, Quatschkram und Challenges werden hier auch weiterhin Platz haben. Aber die politischen Themen werden besser in das Gesamtgefüge passen, denn schon in diesem Jahr steht mindestens ein Projekt auf dem Plan, das sonst auf zwei Blogs laufen müsste.
Zudem bieten sich mit dem vereinten Blog noch vielfältigere Möglichkeiten, z.B. Gastbeiträge von anderen zu veröffentlichen.

In Zukunft wird zwar auch schon am Titel des Beitrags zu erkennen sein, ob es sich um einen literarischen Text handelt oder um einen politischen, man kann es allerdings auch an den Autoren erkennen:
Mit bookcrow werden alle Artikel veröffentlicht, in denen es um Literaturthemen geht (Rezensionen, Federlesen, Challenges, etc.).
Unter blackkraken erscheinen Artikel, die v.a. politisch sind und keinen oder nur bedingten Bezug zur Literatur haben. Dazu gehören z.B. der Kommentar zur Bundestagswahl 2017, aber auch einige geplante Artikel zum Armuts-Projekt.

Es muss noch einiges gemacht werden, z.B. einen vernünftigen Header basteln, Kontaktformular wieder erstellen, neue Grafiken…aber ich stecke schon voller Inspiration und Tatendrang!

Eins noch: da das Redirect von WordPress in meinem Fall nicht funktioniert möchte ich euch bitten, eure Blogrolls und ggf. jüngsten Verlinkungen zu ändern. Der alte Blog bleibt unter http://bookcrow.wordpress.com bestehen, allerdings werden dort keine neuen Artikel veröffentlicht.

2 Kommentare zu „Bücherkrähe ist jetzt Crow and Kraken“

    1. Ahoi!
      Ich bin auch sehr gespannt wie das funktionieren wird, aber der Buchblog an sich war ja auch schon immer recht politisch. Nicht nur, aber deutlich spürbar 🙂

      Cheerio,
      Mareike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.